Gartenverein Erholung e.V
Gartenverein Erholung e.V

Gründung

1912 führte das Interesse an ein Fleckchen Grün im Dortmunder Norden zur Gründung des 2. Dortmunder Kleingärtnervereins-der Kleingarten-Baugenossenschaft " Erholung ". Robert Umbereit,Redakteur der Dortmunder Arbeiterzeitung,übernahm mit Arbeitern der Holzindustrie im Forsthaus Burgholz die Initiative,um eine Scholle bearbeiten zu können und nach Feierabend eine sinnvolle Beschäftigung zu finden.Auf der Suche nach Gelände wurde man 1914 fündig. An der Burgholzstrasse-Nähe Osterfeldstrasse und dem Nordfriedhof-konnte Land gepachtet werden.

 

Nachdem der 1.Weltkrieg überstanden war,enstand Anfang der 20er Jahre das Vereinsheim. An seiner Größe war zu erkennen,daß es neben der Durchführung von Versammlungen hauptsächlich dem gemütlichen Beisammensein der Mitglieder dienen sollte.Es folgte bald die Gründung einer Jugendgruppe.Die Gartenfeste wurden zu einer Tradition und genossen bald auch bei der Bevölkerung einen guten Ruf.

 

In den 20er Jahren führten die Kleingärtner ihre ersten Wettbewerbe durch. Bei einem dieser Wettbewerbe konnte der Verein einen vielbeachteten 1. Preis erringen.

 

Anfang 1945 fand die Anlage ein tragisches Ende. Die Gärten standen im Senkungsgebiet,ein Absinken wurde bis dahin durch eine Pumpanlage der Stadt Dortmund verhindert, Nachdem die Pumpanlage nach einem Bombenangriff ausfiel,stand die Anlage schnell unter Wasser. Nur die herausragenden Laubendächer erinnerten an die einstmal blühenden Gärten.- An dieses Ereigniss rankt sich noch heute die Legende, daß man seinerzeit die Anlage absichtlich hat absaufen lassen , da die Kleingärtner nicht linientreu waren.

 

Dank des damaligen Oberstadtdirektors Wilhelm Hansmann bekamen wir 1946 unser heutiges Gelände zugeteilt. Es sah schlimm aus !

das Gebiet rund um das Vereinsheim war ein einziger Bombentrichter,in dem Mitglieder 1946 ihr erstes Gemüse anbauten. Nach und nach wurde der Bombentrichter mit Schutt aufgefüllt und die Größe der Gärten festgelegt. Eine Wasserleitung wurde gelegt, die Nachts bewacht werden musste.

1948 erklärte der Oberstadtdirektor anläßlich eines Erntedankfestes die in vielen Gemeinschaftsstunden errichtete Anlage zur " Daueranlage". Der Verein änderte seinen Namen in " Kleingärtnerverein Erholung e.V ".

Bis 1949 wurde die Hälfte der Lauben neu gebaut, zum geselligen Beisammensein fehlte das Vereinsheim.

Mit dem Bau der " Halle " wurde begonnen. 1951 konnte im Rohbau die erste Hochzeit eines Mitgliedes gefeiert werden.

Ihren krönenden Abschluß fand die Aufbauarbeit der 50er Jahre mit der Teilnahme am Blumenkorso, der 1959 zur Bundesgartenschau stattfand. Der mit Blumen in Eigenarbeit als Pilz ausstaffierte Wagen fand bei der Bevölkerung größen Anklang.

Ab 1978 konnte in unserem Verein eines der größten Probleme gelöst werden. Die Durchgangswege befanden sich in sehr schlechtem Zustand, bei Regenwetter war ein Spaziergang nur in Gummistiefeln möglich. mit Städtischen Mitteln konnte der Hauptweg mit einer festen Wegedecke aus Verbundstein befestigt werden. Den letzten Stein setzte am 05.08.1978 der damalige Oberbürgermeister Samtlebe. Hierbei zerbrach der Stein, er befindet sich zur Erinnerung an dieses Ereignis noch heute im Vereinsheim.

2011 wurde aus dem Kleingärtnerverein Erholung e.V. der Gartenverein Erholung e.V.

2012 wurde das 100 Jährige bestehen des Vereins gefeiert.



Mitglied werden?

Sie wollen Mitglied bei uns werden? Dann nutzen Sie unser Kontaktformular für weitere Infos oder laden Sie unser Anmeldeformular herunter. Wir freuen uns auf Sie!

Frei Gärten

im Moment haben wir 2 freie Gärten,bei Interesse kann

eine Bewerbung abgegeben werden.Der Vorstand wird sich dann

mit Ihnen in Verbindung setzen. Bitte beachten Sie, das Sie Mitglied sein müssen um einen Garten erhalten zu können.

Sie haben einen Adblocker installiert. Diese Web App kann nur mit einem deaktivierten Adblocker korrekt angezeigt und konfiguriert werden.
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Gartenverein Erholung e.V

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt